Donnerstag, 3. Januar 2013

Schneeland Echigo Yuzawa - Niigata 新潟県


Heute poste ich nochmals meinen aktualisierten Bericht über Niigata. Seit Mitte Dezember liegt dort hoher Schnee und die Saison geht bis Mai 2013. Hier ein Bild von der letzten Woche:




Heute berichte ich von Echigo Yuzawa, im Volksmund auch Schneeland genannt. Der Name (Schneeland) kommt einmal von einem herühmten Roman von Yasunari Kawabata der über eine Beziehung zu einer Geisha in Yuzawa erzählt und der Tatsache, das hier während der Wintermonate immer Schnee liegt.
           Wenn man von Tokyo aus mit der Shinkansen nach Echigo Yuzawa fährt, geht diese am Schluß der Reise durch einen langen Tunnel. Fast immer ist von Tokyo bis vor dem Tunnel kein Schnee und sobald das Ende des Tunnels erreicht ist, ist die Landschaft in Schnee getaucht. Daher der Spitzname: Schneeland! Hier soll der meiste Schnee der Welt fallen. Wir fahren sehr oft im Jahr nach Niigata und hier ein paar Bilder von den Schneemassen im vergangenen Januar. Natürlich sind wir mit dem Auto unterwegs :), wie immer, und Schneeketten sind ein muß. Kurz vor Niigata wird jedes Fahrzeug kontrolliert und ohne Schneeketten oder Winterreifen ist eine Zufahrt nach Niigata nicht erlaubt.

Ende Januar 2012 - Schnee von einer Nacht auf dem Auto links!



Ski-fahren / Ski Resorts in Yuzawa


Was macht man bei soviel Schnee? Ski-fahren, snow boarding, Schlitten fahren! Saison ist von Ende Dezember bis Anfang Mai. Im Mai ist weitgehend der Schnee geschmolzen und es gibt viel Sonnenschein. Auf den Bergspitzen ist das Ski-fahren aber immer noch möglich. 13 Ski-Resorts stehen zur Auswahl.  


Ende Januar 2012 - Ski-fahren mit Gesichtsmasken

1. Gala Yuzawa  :)
2. Ipponsugi
3. Iwappara :)
4. Kagura
5. Kandatsu Kogen  :)
6. Kayama Captain Coast
7. Ludens Yuzawa
8. Naeba :) - am bekanntesten
9. Nakazato Snow Wood
10. Naspa Ski Garden
11. Yuzawa Kogen - Nunoba
12. Yuzawa Nakazato
13. Yuzawa Park

Für alle Resorts gibt es während der Ski-Saison aktuelle Informationen über Schnee und Schneeverhältnisse. http://www.snowjapan.com/e/resorts/prefecturedata.php?prefecture=Niigata

Iwappara - Dezember 2011



Meine Lieblingsresorts sind Gala Yuzawa, Iwappara und Naeba. Geeignet für Anfänger, Fortgeschrittene und Kinder. Ach und hier ein Bild von einem Ski-Fahrer der doch im Februar 2011 ein ich weiß nicht was im Kandatsu Resort entdeckt hat, dies wurde kurz nach 18.00 Uhr fotografiert. 


Quelle: http://www.snowjapan.com/e/insider/resort_photo_gallery.php?resortNo=4

Die perfekte Ryokan

Wir sind immer im gleichen Hotel / Ryokan untergebracht: Yuzawa-Yuzawa Die Vorteile sind Kinderfreundlichkeit, Skiausrüstung zum ausleihen, Shuttle Service zu allen Resorts und der hauseigene Onsen, um hier nur die Wichtigsten zu nennen.

Nach Wunsch gibt es Frühstück auf dem Zimmer oder aber im Frühstücksraum. Hier wird japanisches und westliches Frühstück angeboten. In abgelegenen Orten wie Niigata wähle ich immer japanisches Frühstück. Der Grund liegt eigentlich im Offensichtlichen, Brot, Kaffee und Marmelade ist nicht mit der Qualität in Deutschland zu vergleichen und daher wird man immer enttäuscht. Biete ich einem Japaner in Deutschland Sushi an, kann ich mit 100%iger Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass der Sushi nicht so gut schmeckt wie der in Japan. Aus diesem Grunde biete ich Japanern in Deutschland immer meine lokalen Spezialitäten zum Probieren an.

Für das Abendbrot kann man an der Rezeption den Wunsch äußern mit den anderen Gästen des Hauses im Gemeinschaftstatami Raum zu essen. Hier ist der Dresscode: Yukata! Davor und danach kann man sich im Onsen aufwärmen.

Diese Ryokan ist wirklich günstig und wenn der Hotelbesitzer Karten übrig hat, erhält man freien Eintritt in dem jeweiligen Resort. Alle Räume sind Tatami Zimmer und man schläft auf Futons. Ich lege mir immer zwei Futons übereinander, sonst kann ich nicht schlafen. Eine Jukata liegt für jeden Gast bereit und nach einem langen Tag auf der Piste wartet der Onsen auf einen. Kinder können hinter dem Hotel im Schnee spielen. Da die Schneemassen enorm sind, sollte immer eine Aufsicht dabei sein. Auch muß darauf geachtet werden, das Schnee von den Dächern fallen kann.










Niigata im Sommer

Im Sommer vertreiben wir uns am liebsten die Zeit mit Golf. Es gibt eine kleine Driving Range auf der jeder, der zahlt, üben kann und im Anschluß kann man auf einem kurzen Golf Course noch eine Runde spielen (9 Löcher).

Driving Range Nakazato - September 2012


9 Loch Golfkurs Nakazato - September 2012

Niigata hat auch noch einen großen Golf Platz. Im Anschluß an diesen Bericht ist eine Link der euch zur englischen Seite von Niigata Ken führt. 


Essen - Soumen Nagashi

Hier möchte ich die Nudel im Wasser-Strudel vorstellen, unsere Kinder haben viel Freude beim essen dieser Nudeln:




Soumen Nagashi werden meistens im Sommer gegessen. Nach dem Kochen werden die Nudeln in einem Plastik Körbchen serviert. Um sich nicht die Zunge zu verbrennen (!), werden diese Nudeln gleich danach in den Wasser-Strudel zur Abkühlung geschmissen. Nach kurzer Zeit fischt man diese wieder heraus. Es bedarf einiger Technik und man sollte seine Stäbchen beherrschen! Das blaue Gefäß neben den Nudeln ist Soja Sauce und diese wird in die roten Tassen geschüttet. Nachdem die Nudeln aus dem Wasser-Strudel gefischt sind, kann man diese in die Soja Sauce in den roten Tassen eintauchen und essen (eigentlich schlürfen .... aber nicht bei uns). Auf den kleinen Tellern und Schalen daneben liegt Tempura. 

Unser Lieblings Restaurant - Muran Gozzo

Direkt gegenüber von der Shinkansen Station Echigo Yuzawa findet man das Muran Gozzo Restaurant. Preise sind günstig. Das Besondere an diesem Restaurant ist, dass es mit den lokalen Gemüsesorten kocht und diese auf verführerische Art und Weise auf dem Teller präsentiert. Viel Berggemüse und lokale Spezialitäten die mir bisher alle geschmeckt haben und gänzlich unbekannt sind. Unter dem Restaurant befindet sich ein Laden. Hier kaufe ich immer Algen-Salz (grün), welches wirklich gut schmeckt und hübsch auf dem Teller aussieht (Dekoration).

Niigata ist berühmt für Reis und Sake

Der Reis in Niigata ist der beste Reis den ich jemals gegessen habe und hier empfehle ich die Sorte Reis, die einfach am besten schmeckt und aus Niigata kommt. In Deutschland kenne ich keine Reissorte die auch nur annähernd ähnlich schmeckt. 

Diese Sachen sind ideale Mitbringsel:


Reis Koshihigari
 


Sake Koshinokambai



Festivals

Im August
Eines der wichtigsten und weltweit bekanntesten Musik Festivals in Japan ist Earth Celebration auf der Sado Insel. http://enjoyniigata.com/english/special/downlord/earth-celebration2012-en.pdf. Sehr zu empfehlen.


Januar bis Februar 2013

14. Dezember 2012 bis 13.02.2013 Februar Niigata Lights Projects 



23. & 24. Februar 2013 Suhara Snow Carnival

15. bis 17. Februar 2013 Tokamachi Snow Festival

Rest des Jahres:
Oktober 2013: Hakkaisan Firewalking Festival (Uonuma Yuzawa)


Oktober bis November 2013: japanischer Stierkampf (nicht wie in Spanien)


Quelle Wikipedia


Ich hoffe der Bericht war interessant und aufschlussreich! Wir fahren gerne nach Niigata! Hier die offizielle Webseite vom Niigata  Tourist Board auf Englisch: http://enjoyniigata.com/english/




Kommentare:

  1. Sehr interessant! Ich wünschte ich könnte mal ein japanisches Frühstück und den Niigata Reis kosten.

    AntwortenLöschen
  2. Du hast bei meiner Blogvorstellung gewonnen :)
    Bitte mach doch das was ich für die Gewinner beschrieben habe. Danke♥
    http://onlymywooorld.blogspot.de/2012/10/blogvorstellung-gewinner.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karina,

      herzlichen Dank! Ich habe Dir gestern alles geschickt und hoffe es gefällt!

      lg

      Löschen
  3. Super toller Post! Sehr schön zu lesen und zu gucken. Unsre Welt ist so bunt und unterschiedlich, es ist einfach herrlich!

    AntwortenLöschen
  4. Danke Uschi,
    Soumen Nagashi ist der absolute Hit, ganz besonders für die Kinder. Diese im Wasserstrudel mit den
    Stäbchen einzufangen und dann geschickt in die kleinen Behälter mit Sojasoße tauchen. Love it!
    Ja, es ist anders und dadurch immer aufregend!

    AntwortenLöschen
  5. Toller Post, Martine!
    Da bekomm sogar ich wieder Lust aufs Skifahren!!!
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  6. Toller Post. Da bekommt man Lust dort hinzufahren, zumal ich Yukiguni gelesen habe und auf die Gegend heiß bin. Ich war zwar Ende August bis Ende September in Japan ( Tokyo und Tochigi-ken), aber am liebsten würde ich morgen wieder fliegen.
    Dein Blog ist ein echter Lustmacher.

    Viele Grüße
    Dario

    AntwortenLöschen
  7. Toller Post Martine
    . Da bekommt man Lust dort hinzufahren, zumal ich Yukiguni gelesen habe und auf die Gegend heiß bin. Ich war zwar Ende August bis Ende September in Japan ( Tokyo und Tochigi-ken), aber am liebsten würde ich morgen wieder fliegen.
    Dein Blog ist ein echter Lustmacher.

    Viele Grüße
    Dario Di Napoli

    AntwortenLöschen
  8. Danke Dario! Ich werde bestimmt noch mehr über Niigata schreiben!

    AntwortenLöschen
  9. Wow, das sieht ja alles traumhaft schön aus :)

    AntwortenLöschen
  10. Ohh ich möchte jetzt auch skifahren gehen!:D
    Super schöne Landschaften;)
    http://loenis.blogspot.de/ Würd mich sehr freuen über einen besuch;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass Du Lust aus Skifahren bekommst!

      Löschen

Follow by Email